Christine Wolff
Projekte

Es gibt wichtigeres im Leben, als beständig
dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.

Mahatma Gandhi

c
   
Prof_Alexander_Vitlin.jpg

Prof. Alexander Vitlin

  wurde in St.Petersburg geboren, lebt in der Nähe von Berlin, erhielt im Alter von vier Jahren seinen ersten Klavierunterricht, und wurde drei Jahre später in die Begabtenklasse der Hochschule für Musik "Rimsky-Korsakoff" Leningrad aufgenommen.
1970 belegte Alexander Vitlin neben der Ausbildung am Klavier Dirigieren als zweites Hauptfach, und gab 15 jährig seinen ersten Klavierabend in der Leningrader Philharmonie. Dem folgten zahlreiche öffentliche Rundfunk-und Fernsehaufnahmen.

Von 1974 bis 1979 studierte er an der Hochschule Für Musik "Rimsky-Korsakoff" Leningrad bei Prof. Ilja Mussin und Prof.Vladimir Nielssen und wurde 1977 Preisträger des größten russischen Klavierwettbewerbes.

Von 1981 bis 1985 wirkte Alexander Vitlin Dozent für Dirigieren und Klavier an der Hochschule für Musik Krassnojarsk. Regelmäßig trat er als Dirigent und Pianist in den großen Städten der ehemaligen Sowjetunion auf und wurde 1982 Preisträger des gesamtrussischen Dirigentenwettbewerbs.

In seiner Position als GMD der Städtischen Bühnen Chabrowsk unternahm er bis 1988 ausgedehnte Konzertreisen, und setzte seine aktive Konzerttätigkeit in derselben Position am Staatstheater Irkutsk von 1988 bis 1990 fort.

1990 reiste Alexander Vitlin nach Israel aus, und wurde Dozent für Klavier und Korrepetition an den Musikhochschulen Tel-Aviv und Jerusalem.

1992 übersiedelte er nach Deutschland, wurde als Musikassistent an der Komischen Oper Berlin tätig, gastiert seitdem regelmäßig als Dirigent und Pianist in verschiedenen Theatern und Konzerthäusern weltweit, und wirkt an der Seite der Sopranistin Christine Wolff als brillianter und hochinspirierender Liedbegleiter in CD-Produktionen und Recitals.

1994 wurde Alexander Vitlin als Professor für Korrepetition an die Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin berufen. Von 2004 bis 2006 war er außerdem Gastprofessor für Orchesterdirigieren an der Musikhochschule Leipzig.

In 2007 begann Prof. Vitlin seine Tätigkeit als Bühnenkapellmeister an der Staatsoper Berlin, und leitete als Assistent von Daniel Barenboim u.a. die Einstudierung der Oper "Eugen Onegin" bei den Salzburger Festspielen 2007.

In 2008 wirkte Alexander Vitlin an der Mailänder Scala in Prokoffjevs Oper "Der Spieler", außerdem begann er eine Lehrtätigkeit an der Orchester-Akademie Sevilla, geleitet von Daniel Barenboim. Seit 2009 ist Alexander Vitlin Assistent des GMD Daniel Barenboim und Kapellmeister an der Staatsoper Unter den Linden.

 

zurueck